Serverstatus und Wartungsarbeiten

Status unserer Server

  Alle Systeme laufen normal. Wenn Sie beim Mailen eine Zertifikatswarnung bekommen, lesen Sie bitte die Angaben auf dieser Seite. Sie müssen die veralteten Einstellungen Ihres Mailkontos durch die seit längerem geltenden neuen ersetzen (konkret: den korrekten Server eintragen).

Archiv der Meldungen anzeigen

Wartungsankündigungen

  Derzeit keine Ankündigungen.

Meldung „Werte Besucherin, werter Besucher“ bzw. „Dear Visitor…“ / Captcha

Wenn die untenstehende Meldung von Bitninja angezeigt wird, klicken Sie im Feld „ReCaptcha“ das Feld neben „Ich bin kein Roboter“ an und klicken Sie auf „Senden“ / „Delist“.

Bitte wundern oder ärgern Sie sich nicht – es handelt sich dabei um einen sehr effizienten und einfachen Hackerschutz. Versierte User finden hier mehr dazu. Wenn Sie diese Meldung allzu oft sehen, melden Sie sich bitte per Mail bei uns.

Oft aktuell: Mailprobleme?

Können Sie nicht auf Ihr Mailkonto zugreifen?
Haben Sie Probleme beim Mailversand?
Erhalten Sie eine Zertifikatswarnung?
Keine Sorge: Mit den korrekten Einstellungen klappt es immer!

  • Stellen Sie in Ihrem Mailprogramm bitte Feld für Feld genau unsere Vorgaben ein, die Sie in diesem PDF finden.
  • Insbesondere muss beim Senden (SMTP) die Passwortabfrage (Athentifizierung) aktiv sein, und es müssen auch für das Senden die Mailadresse und das Passwort eingetragen sein.
  • Nehmen Sie sich Zeit, jedes einzelne Feld Ihrer Kontoeinstellungen zu prüfen und mit dem PDF abzugleichen.
  • Insbesondere für Apple/Mac Mail und Outlook: Löschen Sie notfalls den SMTP-Server und richten Sie ihn neu ein.

In der Zwischenzeit können Sie problemlos via Webmail Ihre Nachrichten lesen und verschicken.

Warum passiert das? Es lief doch immer!

Wir bekommen vereinzelt Anfragen, dass man Mails zwar empfangen, aber nicht senden kann. Bei allen betroffenen Kunden waren ausnahmslos veraltete oder falsche Maileinstellungen das Problem (insbesondere fehlende Authentifizierung bzw. Passwortabfrage beim Mailversand).

Bei allen lief es wieder, nachdem

  • entweder die Kontoeinstellungen wie in diesem PDF beschrieben eingetragen waren (es lohnt sich, wenn Sie alles genau checken)
  • oder der SMTP-Server (ausgehender Mailserver) aus dem Konto gelöscht und gemäss der Vorgaben in diesem PDF neu eingerichtet wurde.

Leider können Anpassungen z.B. bei Ihrem Internetanbieter dazu führen, dass Einstellungen, die zwar falsch wahren, aber jahrelang liefen, plötzlich angepasst werden müssen. Zudem sind unsere „offiziellen“ Einstellungen sicherer und schützen vor Hacking.

Bisher liessen sich alle Probleme durch das Eintragen korrekter Mail-Einstellungen und einen Neustart lösen. Manchmal musste auch der SMTP-Server aus dem Konto entfernt und gemäss Manual neu gesetzt werden. Spätestens dann lief es immer.

Was kann man tun?

Rufen Sie dieses PDF auf und stellen Sie Ihr Mailprogramm korrekt ein.

Wir empfehlen Ihnen zudem, bei Mailproblemen immer zuerst Ihren ADSL-/Kabelrouter wie auch Ihren Computer (oder Smartphone / Tablet) neu zu starten.

Checken Sie dann die Maileinstellungen in allen Konten auf allen Geräten in Ihrem Besitz auf Korrektheit (Laptops, Computer, Tablets, Smartphones usw). Wenn immer noch nichts geht, löschen Sie die Angaben des ausgehenden Mailservers (SMTP), starten das Gerät neu und richten den SMTP neu ein. Dann starten Sie nochmals neu.

  • Wenn der Versand immer noch nicht geht, aber das Empfangen schon, löschen Sie auf dem betroffenen Gerät den SMTP-Server und richten Sie ihn wie in diesem PDF beschrieben neu ein. Starten Sie das Gerät dann neu.
  • Wenn weder Empfangen noch Senden geht, löschen Sie das gesamte Mailkonto vom Rechner, falls es ein IMAP-Konto ist (was ist das?) und erfassen Sie ihn komplett neu. Starten Sie dann das Gerät neu.
  • Wenn es partout nicht läuft, versuchen Sie eine Konfiguration ohne SSL/TLS (siehe PDF). Vor allem Outlook und Mac-Produkte sind da leider etwas widerspenstig. Verwenden Sie Port 587 statt 465 fürs Senden von Mails und verzichten Sie auf SSL-Verschlüsselung. Das ist aber keine sichere Einstellung.

Kann mir ah,ja! helfen?

Grundsätzlich: Ja! Aber genau für diesen Fall haben wir Ihnen ausführliche Manuals erstellt. Bitte melden Sie sich erst (per Mail) bei uns, wenn Sie zu 100% die korrekten Maileinstellungen in allen Programmen (und dort bei den eingehenden und ausgehenden Servern) eingetragen haben, all Ihre Geräte / Router neu gestartet und den SMTP-Server notfalls gelöscht und neu eingerichtet haben.

Wenn wir Ihnen konkret helfen sollen, müssen wir Bildschirmfotos (Screenshots) all Ihrer Maileinstellungs-„Karteikarten“ haben. Senden Sie uns diese bitte per Mail.

Probleme bei uns oder bei Ihnen?

Betrifft eine von Ihnen bemerkte Störung wirklich unsere Server oder liegt ein Problem in Ihrem Netz vor? Geben Sie einfach hier Ihre Webadresse ein und testen Sie es!

Brauchen Sie Hilfe?

Wenn Sie Hilfe benötigen, finden Sie alles rund um Ihr Hosting auf unseren Hilfeseiten.

Bitte bookmarken Sie unsere Twitter- und Facebookseite. Wenn ein Server ausfällt und noch nicht auf den Notfallmodus umgestellt wurde, informieren wir Sie über diese beiden externen Kanäle!

Wie Sie uns und den anderen Kunden helfen

Bitte denken Sie daran, Ihre Software (z.B. CMS wie Joomla, Drupal, WordPress oder Typo3) regelmässig auf den neusten Stand zu bringen und für alle Zugänge (Mail, FTP usw.) ausschiesslich sichere, mindestens 8-stellige Passwörter mit Gross-/Kleinbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen zu verwenden (z.B. M8=t5+W-Km8)

Unsichere Accounts, die die genannten Kriterien nicht erfüllen, können jederzeit gesperrt werden.

Dies ist nicht als Schikane gedacht, sondern ist im Sinne der Sicherheit und des Komforts aller Kundinnen und Kunden. Bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Archiv der Statusmeldungen

  • 19. Mai 2017: Aufgrund eines Ausfalls beim SSL-Anbieter Let’s Encrypt waren mit https gesicherte Websites weltweit zeitweise nicht verfügbar.
  • 2. Dezember 2016: Die im letzten Newsletter angekündigten Wartungsarbeiten wurden am um 20.25 Uhr erfolgreich abgeschlossen. Neu ist bei allen Hostings PHP 7 als Standard-PHP-Version gesetzt – ausser Sie haben schon vorher manuell eine andere Version gesetzt. Dann ist diese erhalten geblieben. Bitte kontrollieren Sie all Ihre Websites. Sie haben die Möglichkeit, via ServerControl (cPanel) im Abschnitt „PHP-Version wählen“ manuell auf PHP 5.6 bis 5.3 zurück zu stellen, wenn Ihre Website nach der Umstellung nicht mehr funktioniert. Typischerweise wird eine leere Seite oder ein Fehler angezeigt. Das Zurückschalten auf ältere PHP-Fassungen ist nur temporär eine gute Lösung. Wir empfehlen Ihnen, Ihre Website bald für PHP 7 fit zu machen.
  • 20. September 2016: server3.ahja.ch war kurze Zeit auf einer so genannten Blacklist. Wir haben umgehend die nötigen Schritte eingeleitet. Es kann sein, dass Mails von server3 bei Ihren Mailpartnern nicht angekommen sind oder dass legitime Mails an Sie im Spamfilter hängen geblieben sind. Normalerweise sollten die Absender bei Nichtzustellung eine Fehlermeldung erhalten haben und können somit andere Wege der Kommunikation benutzen. Sie können folgendes tun, wenn Sie ein erwartetes Mail nicht bekommen: Mit dem Haupt-Hosting-Zugang (im Begrüssungsmail erhalten) ins cPanel (ServerControl) einloggen, „Professional Spamfilter“ wählen, betroffene Domain(s) wählen, „Quarantäne“ aufrufen, fälschlicherweise gefilterte Mails auswählen und „Release and Train“ bzw „Freigeben und Trainieren“ wählen, die folgende Warnung („beeinflusst auch andere“) mit „Apply“ bzw. „Anwenden“ bestätigen. Wenn andere Ihre Mails nicht bekommen haben, bitte Sie diese, ebenfalls im Spamfilter zu schauen und das Mail dort heraus zu fischen.
  • 21. April 2016: Das OX-Webmail war einige Stunden lang nur eingeschränkt nutzbar. Ein Softwareupdate des Herstellers löste das Problem.
  • 21. Oktober 2015: Unsere Server wurden erneuert. Archivierte Infos dazu in diesem PDF.
  • 1. Oktober 2015: unser Netzwerk war zwischen 8.45 und 10 Uhr wegen einer DDOS-Attacke (Hackerangriff auf das gesamte Netzwerk) zeitweise nicht erreichbar.
  • 20. August 2015: server3.ahja.ch war ab 10 Uhr wegen eines Neustarts etwa eine Viertelstunde offline.
  • 15. August 2015: Wie angekündigt wurden all unsere Server mit neuester Software ausgestattet. Die Unterbrüche dauerten nur wenige Minuten.
  • 16. April 2015: Wie angekündigt haben wir heute das Webmail in einem komplett neuen Design aufgeschaltet, es funktioniert nun auch auf mobilen Geräten problemlos.
  • 3. März 2015: server3.ahja.ch wurde um 15.40 Uhr neu gestartet und war ca. 20 Minuten nicht erreichbar.
  • 13. August 2014: Unsere Server waren zwischen 19 und 21 Uhr für je ca. 20 Minuten wegen routinemässiger Wartungsarbeiten ausser Betrieb (Upgrade auf PHP 5.4)
  • 27. Mai 2014: Alle Serverzertifikate wurden ausgetauscht. Sie werden vermutlich je nach Maileinstellungen wieder Meldungen erhalten, das Zertifikat sei „unsicher“. Wir bieten Ihnen neu ohne Mehrkosten eine dauerhafte Lösung für das sichere Mailen und empfehlen Ihnen: Geben Sie in den Kontoeinstellungen Ihres Mailprogrammes (Outlook, Thunderbird, Apple Mail, Mail-App Ihres Smartphones usw.) neu server1.ahja.ch oder server2.ahja.ch oder server3.ahja.ch als Server für POP, IMAP und/oder SMTP ein statt mail.ihre-domain.ch. Klären Sie vorher ab, auf welchem Server Sie sind. Aktivieren Sie nach dem Eintrag des Servers sodann die Verschlüsselung (SSL/TLS). Sie finden alle Schritte detailliert beschrieben (samt Bildschirmfotos) in diesem PDF. Diese Angaben sichern den Mailverkehr ab. Wenn Sie via Notebook oder Smartphone von unterwegs mailen, sind diese Angaben unbedingt empfohlen.
  • 3. März 2014: Unsere Server waren zwischen 20 und 21 Uhr für je ca. 10 Minuten wegen routinemässiger Wartungsarbeiten an unserer Hardware ausser Betrieb.
  • 25. August 2013: Reminder – wie mehrmals angekündigt, werden wir auf server1.ahja.ch am 3.9. abends u.a. PHP 5.3 installieren. Geben Sie dies bitte an Ihre Programierer weiter.
  • 4. Juli 2013: server2.ahja.ch war am Abend wegen eines Neustarts für kurze Zeit nicht verfügbar.
  • 27. März 2013: Wir haben auf server2.ahja.ch und server3.ahja.ch zwischen 21.30 und 23.15 Uhr Updates auf die neuste PHP- und mySQL-Fassung vorgenommen. Die Arbeiten konnten erfolgreich abgeschlossen werden; der Ausfall dauerte pro Server rund 25 Minuten.
  • 19. Februar 2013: Wegen eines Exploits (Gefahr der Ausnutzung einer Softwarelücke durch Hacker) war aus Sicherheitsgründen der SSH-Zugang via Port 22 vorübergehend deaktiviert. Seit dem 25.2. ist die Lücke dicht und alles läuft wieder normal. Hacking gab es nicht.
  • 11. Januar 2013: Die PHP-Variable magic_quotes_gpc wurde heute auf OFF gesetzt. Damit sollten nur uralte CMS Probleme haben, die man ohnehin ersetzen müsste.
  • 3. Januar 2012: server1.ahja.ch musste um 10.40 Uhr neu gestartet werden; der Unterbruch dauerte rund 20 Minuten.
  • 11. Dezember 2012: Aufgrund eines nicht mit unseren Servern in Zusammenhang stehenden Problems im Internet kam es am Morgen zu vereinzelten Mail-Verzögerungen. Entweder haben die Absender eine Fehlermeldung bekommen und werden Sie nochmals kontaktieren – oder die Mails wurden zwischengespeichert und im Laufe des Tages ausgeliefert.
  • 1. November 2012: Unsere beiden Server server2.ahja.ch und server3.ahja.ch wurden auf die PHP-Version 5.3.18 migriert. PHP 5.3 kann bei gewissen Systemen wie Joomla dazu führen, dass einige Komponenten aktualisiert werden müssen.
  • Am 12. August 2012 haben wir ein Update des Server-Betriebssystems eingespielt. Es kam wie angekündigt zu einem kurzen Unterbruch von rund 15 Minuten.
  • Server-Upgrades Sommer 2012:
    • Das Login auf die ServerControl ist neu aus Sicherheitsgründen via https:// abgesichert (verschlüsselte Verbindung). Sie können die Sicherheistwarnungen igonieren bzw. Ausnahmeregeln hinzufügen, Details dazu im PDF-Manual auf Seite 10. Wir empfehlen Ihnen zudem, nur noch Secure FTP (SFTP) zu benützen, um Passwortklau zu verhindern.
    • Aus Sicherheitsgründen haben wir – wie wir schon im Mai angekündigt hatten – am 12. Juli die standardmässige Anzeige des Inhaltes eines Verzeichnisses (Auflistung von Dateien und Ordnern) ausgeschaltet, wenn keine index-Datei definiert ist. Wenn Sie weiterhin darauf angewiesen sind, Verzeichnisinhalte darzustellen, installieren Sie z.B. den PHP Directory Lister oder schalten Sie mittels .htaccess (Options +Indexes) das DirectoryListing ein. Ansonsten bekommen Sie beim Aufruf des Verzeichnisses den Fehler „403 Forbidden“.
    • Wir haben zusätzliche Sicherheitssoftware in Betrieb genommen. Es kann selten vorkommen, dass diese normale Funktionen Ihrer Website (z.B. in der Verwaltungsebene) beeinträchtigt und z.B. einen „Error 403 forbidden“ ausgibt. Bitte melden Sie uns dies, wir können Ihre Website dann von den „allzu vorschnellen“ Regeln ausnehmen. Die Software dient dazu, Hackern das Leben noch schwerer zu machen und erhöht die Sicherheit Ihres Hostings beträchtlich.
    • Sie erhalten beim Mailabruf eventuell eine Zertifikatswarnung. Diese können Sie getrost „abhäkeln“. Mehr dazu im Servermanual auf Seite 27.
  • 23. Juni 2012: Der OX-Webmail-Server wurde wie angekündigt am zwischen 10 und 11.30 gewartet und war wärend dieser Zeit nicht erreichbar. Das Upgrade konnte erfolgreich abgeschlossen werden.
  • 18./19. April 2012: In der Nacht waren unsere Server bis 8.45 Uhr zeitweise nur schwer erreichbar. Grund: Der Kunde eines anderen Serveranbieters wurde gehackt und erzeugte einen sehr grossen Datenverkehr im Datacenter.
  • Februar 2012: Neuerungen im Hostingbereich: Wir verabschieden uns vom Billighosting und rüsten auf – gute Ausrüstung und Qualität haben ihren Preis. Das „Basic“-Abo ist für neue Kundinnen und Kunden nicht mehr verfügbar. Bestehende „Basic“ bleiben dagegen unverändert in Preis und Leistung. Seit dem 12. Februar haben alle Server das Premium-Betriebssystem CloudLinux und einen High-End-Schutz gegen Malware.
  • Januar / Februar 2012: Unsere Server haben neue Hardware und neue IP-Adressen bekommen. Bemerken Sie Probleme? Hier finden Sie alles zur Umstellung und einige Tipps.
  • 16. Januar 2012: Wie angekündigt haben wir heute die PHP-Einstellung register_globals auf OFF gesetzt (ggf. wichtig für Entwickler und Programmierer)
  • Januar 2012: Passwortwechsel! Bitte beachten Sie, dass am 28.12.2011 fast alle Hauptpasswörter geändert wurden. Diese Massnahme erfolgte aus Sicherheitsgründen. Wenn Sie mehrmals hintereinander ein falsches Passwort eingeben, wird Ihre Rechneradresse automatisch gesperrt, da dies von der Firewall als Hackerangriff interpretiert wird. Starten Sie ihren Router in diesem Fall neu – wenn das nicht klappt oder wenn Sie kein Mail bekommen haben, schreiben Sie von einer alternativen Mailadresse aus an mail@ahja.ch.
  • 27. Dezember 2011: Auf server1.ahja.ch gab es einen Mail-Stau. Mails zwischen 25.12.2011 18:30 Uhr und 27.12.2011 14:45 Uhr wurden verzögert ausgeliefert. Grund war der Absturz des Mail-Virenscanners, der uns an sich hätte gemeldet werden sollen. Durch den Absturz nahm der Mailserver keine Mails mehr an. Da serverinterne Mails nach wie vor funktionierten, bemerkten wir die Panne nicht, für die wir uns entschuldigen. Mails sind keine verloren gegangen.
  • 13. Dezember 2011: Server 1 und Server 3 mussten heute Mittag / Nachmittag wegen eines wichtigen Sicherheitsupdates neu gestartet werden. Der Unterbruch dauerte je rund fünf Minuten. Das OX-Webmail war zudem am frühen Morgen bei einzelnen Kunden nicht verfügbar. Das Problem konnte gegen 8.30 Uhr behoben werden. Sorry! Tipp: In so einem Fall die Alternativ-Webmails verwenden, siehe Server-Manual, Seite 6.
  • 8. Juli 2011: Es kann zwischen 21 und 23 Uhr zu kurzen Unterbrüchen kommen. Anfang dieser Woche waren einige Kundinnen und Kunden von Störungen unseres Netzwerks betroffen. Für die Ausfallzeiten und die Ihnen dadurch entstandenen Umtriebe entschuldigen wir uns.
  • 20. Juni 2011: Einige Kunden berichten von Mailproblemen (vor allem beim Mailversand). Bitte tragen Sie exakt die Maileinstellungen gemäss Server- Manual bei Ihrem Mailprogramm ein, dann läuft alles normal.
  • 11. Januar 2011: server1.ahja.ch musste wegen eines Softwareupdates heute Abend neu gestartet werden. Der Unterbruch dauerte 7 Minuten. Danke für Ihr Verständnis.
  • 7. Januar 2011: Auf server2.ahja.ch wurde am Freitag 7. Januar 2011 um 22 Uhr das Betriebssystem CloudLinux installiert. Der dafür nötige Unterbruch dauerte rund 20 Minuten. Danke für Ihr Verständnis!